Bibel TV Deutsche Bibelgesellschaft

Bibelkunde Geboren von der Jungfrau Maria

Gemeindehilfsbund TV

Wurde Jesus wirklich von einer Jungfrau geboren? Johann Hesse geht dieser Frage anhand der Bibel ...

durch die Evangelien: Die historische Ausgangslage (1/18)

Drive Thru History - Unterwegs ...

Er war ein einfacher Zimmermann. Doch kaum ein Mensch hat das Weltgeschehen so beeinflusst wie er...

Ein Wunder, das das Evangelium predigt

Arche TV

Achtung: Pastor Wolfgang Wegert warnt davor, auf sich selbst zu vertrauen. Viele meinen, wenn Got...

Gott spricht

The Story of Christmas

The Story of Christmas ist ein besonderer Adventskalender, der jeden Tag einen Teil der Weihnacht...

Juda und Tamar (2)

Arche TV

Sünden ziehen oft schwere Folgen und neue Sünden nach sich. Was man tun kann, um diese Spirale ...

Risikofaktor Jesus

Stunde des Höchsten

Pastor Manfred Müller leitet die "Hilfsaktion Märtyrerkirche", die sich weltweit um verfolgte C...

Risikofaktor Jesus

Stunde des Höchsten (mit Gebärdensprache)

Pastor Manfred Müller leitet die "Hilfsaktion Märtyrerkirche", die sich weltweit um verfolgte C...

Über die Geburt Jesu - die Weihnachtsgeschichte

Wolfgang Severin liest die Weihnachtsgeschichte nach Matthäus.

HERKUNFT, GEBURT UND VORGESCHICHTE DES AUFTRETENS VON JESUS (1,1–4,22)

Jesus – Ziel und Erfüllung der Geschichte Israels

11Dieses Buch berichtet über die Herkunft und Geschichte von Jesus Christus, dem Nachkommen Davids und Nachkommen Abrahams.

2Abraham zeugte Isaak.

Isaak zeugte Jakob.

Jakob zeugte Juda und seine Brüder.

3Juda zeugte Perez und Serach; die Mutter war Tamar.

Perez zeugte Hezron.

Hezron zeugte Ram.

4Ram zeugte Amminadab.

Amminadab zeugte Nachschon.

Nachschon zeugte Salmon.

5Salmon zeugte Boas; die Mutter war Rahab.

Boas zeugte Obed; die Mutter war Rut.

Obed zeugte Isai.

6Isai zeugte den König David.

David zeugte Salomo; die Mutter war die Frau Urijas.

7Salomo zeugte Rehabeam.

Rehabeam zeugte Abija.

Abija zeugte Asa.

8Asa zeugte Joschafat.

Joschafat zeugte Joram.

Joram zeugte Usija.

9Usija zeugte Jotam.

Jotam zeugte Ahas.

Ahas zeugte Hiskija.

10Hiskija zeugte Manasse.

Manasse zeugte Amon.

Amon zeugte Joschija.

11Joschija zeugte Jojachin und seine Brüder.

Das war zu der Zeit, als die Bevölkerung von Jerusalem und Juda nach Babylonien in die Verbannung weggeführt wurde.

12Nach der Wegführung zeugte Jojachin Schealtiël.

Schealtiël zeugte Serubbabel.

13Serubbabel zeugte Abihud.

Abihud zeugte Eljakim.

Eljakim zeugte Azor.

14Azor zeugte Zadok.

Zadok zeugte Achim.

Achim zeugte Eliud.

15Eliud zeugte Eleasar.

Eleasar zeugte Mattan.

Mattan zeugte Jakob.

16Jakob zeugte Josef, den Mann von Maria.

Sie wurde die Mutter von Jesus, der Christus genannt wird.

17Zusammengerechnet sind es vierzehn Generationen von Abraham bis David, vierzehn weitere von David bis zur Wegführung nach Babylonien und noch einmal vierzehn von dieser Zeit bis zu Christus.

Jesus – Gottessohn und Davidssohn

18Mit der Zeugung von Jesus Christus verhielt es sich so: Seine Mutter Maria war mit Josef schon rechtsgültig verheiratet, aber sie hatten die Ehe noch nicht vollzogen. Da stellte sich heraus, dass Maria ein Kind erwartete – durch die Wirkung des Heiligen Geistes.

19Josef, ihr Mann, war großmütig und wollte sie nicht vor Gericht bringen. Deshalb hatte er vor, sich stillschweigend von ihr zu trennen.

20Während er noch hin und her überlegte, erschien ihm im Traum der Engel des Herrn und sagte zu ihm: »Josef, du Nachkomme Davids, scheue dich nicht, Maria, deine Frau, zu dir zu nehmen! Denn das Kind, das sie erwartet, kommt vom Geist Gottes.

21Sie wird einen Sohn zur Welt bringen; den sollst du Jesus nennen. Denn er wird sein Volk von aller Schuld befreien.«

22Dies alles geschah, damit in Erfüllung ging, was der Herr durch den Propheten angekündigt hatte:

23»Die Jungfrau wird schwanger werden und einen Sohn zur Welt bringen, den werden sie Immanuël nennen.« Der Name bedeutet: »Gott steht uns bei«.

nach Jes 7,14

24Als Josef erwachte, tat er, was der Engel des Herrn ihm befohlen hatte, und nahm seine Frau zu sich.

25Er hatte aber keinen ehelichen Verkehr mit ihr, bis sie ihren Sohn geboren hatte. Und er gab ihm den Namen Jesus.